VDW-Verfahren

Eine gute Lösung für innerstädtischen Verbau

VDW-Verfahren (Vor Der Wand) ist ein erschütterungsfreies und geräuscharmes Verfahren zur Herstellung von Einzelpfählen, sowie überschnittenen und tangierenden Pfahlwänden.

In den Innenstädten herrscht Platzmangel. Aus diesem Grund wird versucht z. B. Parkplätze unter die Erdoberfläche zu verlagern und auch kleinere Baulücken zu füllen. Durch Eigenschaften wie Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit eignet sich das VDW-Verfahren besonders gut für derartige Projekte.

Typische Baumaßnahmen:

  • Pfahlwände (aufgelöst, tangierend und überschnitten)
  • Verrohrte Bohrungen für Pfahlgründungen
  • Brunnenbohrungen
  • Injektionsbohrungen und Baugrundverbesserungen
  • Verdrängungsbohren
Bild

Weitere Informationen und Detailbeschreibungen stehen als Download zur Verfügung.